United Anarchists – die Phantomarmee des Winfried Sobottka

Posted in United Anarchists, Weltverschwoerungsblog with tags , , , , , , , , on 8. April 2013 by Pätus Bremske
winfried-sobottka-foto

United Anarchist, der Verein, der nur in Winfried Sobottkas Kopf existiert

Winfried Sobottka ist Hartz-IV-Empfänger aus Lünen (Nordrhein-Westfalen), der sich seit vielen, vielen Jahren erfolgreich dagegen wehrt, eine Arbeit anzunehmen. Er lebt lieber vom Staat und betreibt nebenher enthusiastisch das Hobby, ebendiesen Staat zu „bekämpfen“.

Das interessiert zwar eigentlich keinen, was Sobottka jedoch nicht daran hindert, tagtäglich die Menschen mit seinen Wahnideen zu belästigen. Sozial völlig isoliert, hält er sich täglich stundenlang im Netz auf, wo er seine Mitmenschen diffamiert und Hasspamphlete verbreitet. Ein Soziopath, wie er im Buche steht.

Weil er keine Freunde oder Unterstützer hat, erfand er die „United Anarchists“, die ihn unterstützen würden. Auf den Namen „United Anarchists“ kam er vermutlich, weil einst eine amerikanische Homepage gleichen Namens existierte.

Außerdem phantasiert sich Sobottka „anarchistische Hacker“ zusammen, die ihn unterstützen würden.  Mitunter führt er auf seinen Blogs (von denen er mittlerweile über 100 eröffnet haben dürfte) auch Gespräche mit „Sherlock Holmes“; inzwischen gibt es auch über 1000 „Selbstinterviews“ des Winfried Sobottka.

Das alles ist irgendwie natürlich zum Lachen, allerdings nicht für jene, die von Sobottka übelst verleumdt werden. Richter Oerle vom Amtsgericht Lünen hat Winfried Sobottka nun quasi den Jagdschein ausgestellt: Wegen Wahnvorstellungen sei er nicht für seine zahlreichen Straftaten verantwortlich zu machen.

Einen detaillierten Bericht in Bezug auf Sobottka und seine Strafprozesse gibt es hier:

Sobottka_Irrsinn

Bild anklicken, um zum Artikel über Winfried Sobottka zu gelangen!

Hier noch eine Linkliste, Seiten betreffend, die weitergehende Infos zu Winfried Sobottka und seine Wahnvorstellung namens „United Anarchists“ bieten:

SKURRILES AUS DEM INTERNET, JUNKIES, TROLLE UND SPAMMER – der Winfried Sobottka-Watchblog des „Gewissens“

Sobottka-Anarchie – Hier sind Sobottka Schandtaten bis einschließlich 2009 dokumentiert

Winfried Sobottka: Einblicke in einen kranken Geist – PDF-Dokumente, die die abartigen Straftaten des Verrückten belegen

Sexualaufklärung für Jüdinnen – Eine weitere Wahnidee des Winfried Sobottka

König der Spam-Schleudern – Eine Online-Zeitung berichtet über den Online-Irrsinn

Belljangler’s Blog – Kritik an verleumderischen Blog-Inhalten – Dieses Blog führte dazu, dass Sobottka bei overblog.de rausgeworfen wurde

Winfried Sobottka und seine Aufforderung zum Mord per Internet – Eine Pressemitteilung aus dem Jahre 2007

Sobottka-Foto – Einige satirisch angehauchte Fotos und Artikel

Das Weltverschwörungsblog heißt jetzt „Weltverschwörung & Co.“!

Posted in Weltverschwoerungsblog with tags , , , , , , , , , , , , on 29. Oktober 2012 by Pätus Bremske

Ohne Weltverschwörung geht es nicht!

Liebe Leser!

Nur kurze Zeit war das Weltverschwörungsblog verschwunden – nun ist ein ähnliches Blog mit ähnlichem Namen online: http://weltverschwoerungen.wordpress.com

Wieder geht es nicht nur um die üblichen Verschwörungen (WTC, Chemtrails, NWO, Mondlandung, usw.), sondern auch um alle anderen Arten von Irrsinn, die sich im Netzt finden lassen. Weder esoterische Auswüchse noch der BRD-GmbH-Schwachsinn werden ausgespart. Auf’s Korn genommen werden das Selbstmitleid der Deutschen („…wir sind so furchtbar arm, bei uns geht’s so schrecklich ungerecht  zu …“) sowie die Kuschelbärchen unser Medien, die sogenannten Palästinenser. Eigentlich steht Weltverschwörung & Co. jeder Art von Absurdität offen gegenüber.

Mit vorzüglichster Hochachtung:
Ihr und Euer Pätus Bremske!

Sensation! United Anarchists-Mitglied will sich Arbeit suchen!

Posted in United Anarchists with tags , , , , , , , , , , , , , , , on 27. Februar 2010 by Pätus Bremske

Bodo Boserke ist wild entschlossen, sich einen Job zu suchen

United Anarchists scheißendumm und stinkendfaul. Ja, so lautet das Vorurteil, das uns anhaftet wie Hundekacke am Schuh. Wir Anarchisten würden den ganzen Tag vorm PC hocken, uns Pornoseiten angucken und die restlichen Minuten des Tages Unsinn in irgendwelche Foren und Blogs schmieren. Das ist ja nun wahrlich nicht so. Immerhin raffen wir uns einmal im Monat auf, um zum nächsten Geldautomaten zu schleichen, die Stütze abzuheben und selbige in alkoholische Getränke umzusetzen.

Auch an Dönerbuden, bei McBurger und in Beate Orlowski-Shops wurden wir United Anarchists schon erblickt.
Unser Mitglied Bodo Boserke (Bild oben) geht nun sogar einen Schritt weiter. Er will sich – man höre und staune! – eine Arbeit suchen!

„Und zwar hab ick vor, in nem Pornofilm die männliche Hauptrolle zu übernehmen“, erläutert der sympathische Bolle-Berliner. „Da mach ick mit, dafür is mir och keen Jehalt hoch jenuch.“

Bodo Boserke widerlegt mit seiner ehrlichen Arbeitsbereitschaft somit alle schlimmen Falschvorurteile, die gegen uns United Anarchists bestehen.